NGC 2042

© ESO/ Cioni/VISTA Magellanic Cloud Survey. Acknow. Cambridge Astronomical Survey Unit
 

 
NGC 2042
RA: 05 42 09.07 Dec: -69 12 42.59 (J2000)
 
 
Offener Sternhaufen in der LMC
Sternbild:    Dorado
 
 
Rotverschiebung:            -
Entfernung:           168.000 Lj
 
 
Durchmesser in arcmin:   8,5'
Durchmesser:       1681 Lj
 
 
Absolute Helligkeit:        -12,1M
Scheinbare Helligkeit:     9,5m
 
 
Entdeckt: 1826

James Dunlop

 
 
Teleskop: ESO-Vista 4,1m, f /13m
Jahr: 2010
 

 
 
 
 
Das Bild wurde mit Bezug zum Aladin Sky Atlas nach Norden ausgerichtet.
Die Angaben entsprechen der Nasa-MAST- oder NED- Datenbasis. Ho=74,2
 
 
 
 
 
Bemerkungen zum Bild: NGC 2042

Objekt der Galaxie Große Magellansche Wolke (LMC)     

Das Bild der Europäischen Südsternwarte (ESO) zeigt den Offenen Sternhaufen NGC 2042 des New General Catalogue von Johan Ludvig Emil Dreyer im Sternbild Schwertfisch. Er liegt südlich und oberhalb des Tarantelnebels, der seinerseits in der Großen Magellanschen Wolke zu finden ist, einer Satellitengalaxie der Milchstraße.

Die Informationen zu diesem sehr weiträumig angegebenen Sternhaufen sind noch spärlich, aber es sollten in der Zukunft bald mehr werden, nachdem die ESO im Jahr 2010 ihr neues 4,1m Durchmusterungsteleskop VISTA auf dem Mount Paranal in Betrieb nahm und in dem VMC-Projekt die Magellansche Wolke durchsehen will.

 
 
Hilfsmittel
 

Astro.GoBlack.de