NGC 1579
© NASA, R.Jay GaBany
 

 
NGC 1579
RA: 04 30 13.80 Dec: 35 16 09.98 (J2000)
 
 
Diffuser Nebel
Sternbild:    Perseus
 
 
Rotverschiebung:            z = --
Entfernung:           2.100 Lj
 
 
Durchmesser in arcmin:   --'
Durchmesser:       ~3 Lj
 
 
Absolute Helligkeit:        --M
Scheinbare Helligkeit:     --m
 
 
Entdeckt: 1788
Friedrich Wilhelm Herschel
 
 
Teleskop: -
Jahr: -
 

 
 
 
 
Das Bild wurde mit Bezug zum Aladin Sky Atlas nach Norden ausgerichtet.
Die Angaben entsprechen der Nasa-MAST- oder NED- Datenbasis. Ho=73
 
 
 
 
 
Bemerkungen zum Bild: NGC 1579


Das Bild zeigt den diffusen Nebel NGC 1579. Es handelt sich bei ihm um einen von dunklem Staub durchsetzten Wasserstoffnebel, der einen Durchmesser von etwa drei Lichtjahren besitzt. Durch das energiereiche ultraviolette Licht von jungen, heissen Sternen, die in seinem Inneren entstehen, wird der Wasserstoff zum Leuchten im roten Lichtspektrum angeregt. Die Astrophysiker nennen dies eine HII-Region. In anderen Bereichen reflektieren der Wasserstoff und der Staub das Licht der Sterne, wobei vorwiegend blaues Licht zurückgeworfen wird. Hier spricht man von einem Reflexionsnebel.


Die dunklen Streifen und Filamente innerhalb der Wasserstoffwolke sind molekulare Staubpartikel einer Vielzahl chemischer Elemente, die beim Ableben sehr grosser Sterne entstanden. NGC 1579 wird gerne als Trifid Nebel des Nordens bezeichnet. Der 'originale' Trifid-Nebel (M20) im Sternbild Schütze ist bekannter und flächenbezogen grösser als NGC 1579, bezüglich seines Aufbaus jedoch sehr ähnlich.

 
 
Hilfsmittel
 

Astro.GoBlack.de