AND VIII Zwerggalaxie der Lokalen Gruppe, Typ: dSph

 

 

                                           im Sternbild: Andromeda

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© 

 

 

 

 

 

 

 


Katalog Nr:

Himmel

Sternbild

Koordinaten

-

nord

Andromeda

00h:42:03,0

+40:37:00,0


alternativ

Abs.Helligkeit

Scheinb.Helligkeit

Entfernung LJ

Durchmesser LJ

AND VIII

15,6M

9,1m

2.700.000

~3.400





 

 

 

 

Bemerkung zum Bild: AND VIII

 

 

Galaxie: Lokale Gruppe

Die Galaxie AND VIII wurde im August des Jahres 2003 von den amerikanischen Wissenschaftlern Heather L. Morrison, Paul Harding, und Denise Hurley-Keller von der Case Western Reserve Universität, und George Jacoby von dem WIYN Observatorium entdeckt. Sie liegt in der Projektion etwa auf einer Line M32 – M31 und stellt eine weitere, äusserst lichtschwache Galaxie im Bereich der Andromedagalaxie dar. Dies ist der Grund, warum sie erst jetzt gefunden wurde. Ihren 'dünnen' Besatz mit weit auseinander liegenden Sternen erklären sich die Wissenschaftler durch die Kräfte der im Gegensatz zu AND VIII riesigen Andromedagalaxie (M31) bzw. derer der ebenfalls wesentlich gröseren elliptischen Galaxie M32. Sie hätten AND VIII in ihre gestreckte Form verzerrt und dabei deren Sterne bis hin zur Vereinzelung, weit auseinandergezogen.

Dass es sich bei AND VIII um eine eigenständige Galaxie handelt, glauben die Wissenschaftler durch den Vergleich der Radialgeschwindigkeiten von M31, M32 und AND VIII belegen zu können. Diese weichen stark voneinander ab. Man glaubt zudem 12 Kandidaten für planetarische Nebel in der neuen Galaxie gefunden zu haben, von denen 5 als gesichert gelten. Zudem fand man drei Objekte die Kugelsternhaufen sein könnten. Von diesen gilt einer als gesichert. Letztlich fand man in AND VIII neutralen Wasserstoff (H I) der zur Bildung von etwa 410^5 Sonnen reichen könnte.
AND VIII soll sich der Milchstrasse mit einer Geschwindigkeit von 500km/s nähern, während dies M31 mit 300km/s und M31 mit 150km/s tun. Ein weiteres Indiz für die Eigenständigkeit dieser Sternwolke.

Das Wissen über das Zusammenwirken der einzelnen Galaxien in unsere Lokale Gruppe ist noch sehr unvollständig. So ist nicht immer klar welche Galaxien in dauerhaft grosser gravitativer Wechselwirkung zueinander stehen, oder nur zeitweilig, mit wechselnden Partnergalaxien interagieren. So können sich Zuordnungen zu den Subgruppen ändern. Bei der Galaxie AND VIII vermuten die Astronomen starke Wechselwirkungen mit M31, der Andromedagalaxie und/oder M32 der elliptischen Begleitgalaxie von M31. In beiden Fällen sieht es so aus, dass AND VIII, als zum Andromeda-Subsystem zugehörig gelten darf.

 

 

 

 


 

Astro.GoBlack.de