©2008 ESA, Rosetta
 
 

 

Steins

Asteroid, Nr.: 2867

 

 

Globus

im Mars-Jupiter Hauptgürtel

 

 

 

 

 


 
 
 
 
Der Asteroid Nr. 2867 mit dem Namen Steins wurde im Jahr 1969 durch den russischen Astronomen Nikolai Stepanovich Chernykh entdeckt, wobei sein Name, den aus Lettland stammenden Astronomen, Karlis Steins ehrt. Der Asteroid ist ein Objekt des Asteroiden- Hauptgürtels und im Mittel etwa 2,3 AE (244Mio.km) von der Sonne entfernt. Mit einem Durchmesser von 4,6 km ist Steins sehr klein und würde kaum Aufmerksamkeit erregen, wenn nicht die ESA-Raumsonde Rosetta auf Ihrem Weg zum Kometen «Tschurjumow-Gerassimenko» am 05.09.2008, mit einem Abstand von 800km Entfernung an ihm vorbeigeflogen wäre.

Sie nahm dabei unter andern das obige Bild auf. Auf diesem ist ein Einschlagkrater zu erkennen, der einen Durchmesser von etwa 1,2km besitzen soll, und bei dem man verwundert sein darf, das Steins bei dem Einschlag der ihn verursachte nicht zerbrach.

Ein Umlauf von Steins um die Sonne dauert 3,63 Jahre. Dabei beträgt seine Reisegeschwindigkeit 19,72 km/s. Seine Bahn ist um 9,946° gegen die Ekliptik geneigt. Steins dreht sich in 6,05 Stunden einmal um sich selber, wobei die Temperatur auf seiner Oberfläche mit ~181K angegeben wird. Seine absolute Helligkeit beträgt 12,9m, womit er nur in recht starken Teleskopen als Punkt sichtbar wird.
 
 
 
 

Astro.GoBlack.de