© ESA/DLR/FU Berlin – Raumsonde Mars Express
 
 

 

Mars

 

 

 

Oberfläche, Hebes Chasma

 

 

 

 

 

 


 
 
 
 
Das Bild der Raumsonde Mars Express aus dem Jahr 2013 zeigt den 5.000m hohen Tafelberg Hebel Mensa in der Hebel Chasma Senke auf dem Mars. Diese Senke liegt nördliche und nicht weit entfernt von dem großen Grabenbruch Valles Marineris.

Die Senke Hebels Marinaris gibt den Astrophysikern insofern Rätsel auf, als niemand zu erklären weiß, wie sie entstand. Sie ist nicht mit anderen Marstälern verbunden und so stellt sich die Frage, wo das Material blieb, welches die Senke ehemals auffüllte. Ebenso ungeklärt ist die U-förmige Struktur im linken Bereich des Tafelberges inmitten dieser Senke. Sie scheint abgebrochen zu sein, wobei sich ihr Material weit in die Senke 'ergoss' ... wie es auch das unbekannte Material anzudeuten scheint, welches aus der Bruchkante strömt und einen schwarzen Fleck bildendet.

Eine Vermutung besagt, dass eine der unteren Schichten des Berges aus salzhaltigem Gestein besteht, bei dem das Salz durch schmelzendes Eis herausgelöst wurde, so dass der darüberliegende Teil des Berges in sich zusammenbrach. Das Wasser soll dann in unterirdische Grundwasserschichten abgeflossen sein, so dass an der Oberfläche kein See entstand. Diese Hypothese ist ein vager Versuch, das was auf dem Bild zu sehen ist aufgrund von Erfahrungen die auf der Erde gemacht wurden, zu interpretieren. Was wirklich geschah, weiß kein Mensch.
 
 
 
 

Astro.GoBlack.de