© NASA, 2.2000 - Galileo

 

 


 

Jupitermond: Io

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

Dieses Bild zeigt einen Oberflächenausschnitt von Jupiters Mond Io, der in seiner Breite etwa 250km misst. Er wurde von der NASA Raumsonde Galileo im Februar 2000 erstellt. Diese Sonde befindet sich seit 1988 im Jupitersystem. Das Bild zeigt eine schwefelbedeckte, in Platten gestufte Oberfläche. Oben links im Bild ist ein tätiger Vulkan zu sehen, dessen Lava aus einer langgestreckten Spalte hervortritt. Die Herkunft der schwarzen Bereiche, die den Eindruck dunkler Seen vermitteln, ist noch umstritten. Welche Eigenarten von Io im Zusammenhang mit den riesigen Gravitationskräften von Jupiter zu dieser Tektonik führen ist ebenfalls unbekannt.

 

 

 

 

Astro.GoBlack.de