animierter .gif-Film, warten bis er beladen ist.

© NASA

 

 


 

Erdmond: Mond

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

Die Bilderfolge zeigt den Mond während seines Umlaufs um die Erde, den er in 29,5 Tagen schafft. Das ist weniger als ein Monat. Es ist zu erkennen, dass sich sein Aussehen in jeder Nacht ändert. Je nachdem wie er von der Sonne beschienen wird, sehen wir ihn als Halb- Voll- oder Neumond. Da die Eigenrotation des Mondes an die Erdrotation gebunden ist zeigt er uns jedoch nur eine Seite. Allerdigns besitzt der Mond einen leichten Wackeleffekt den man Liberation nennt. Dieser ermöglicht es, ein wenig hinter die Ränder seines reinen Duchmessers zu schauen.

 

 

 

 

Astro.GoBlack.de